Kolumne – Skate or Play!

Kolumne

Jeder kennt und hat schon einmal eines davon gespielt, die Rede ist von Skaten im Virtuellen Raum. Von alt bis neu, gibt es jede Menge Videospiel Versoftungen rund um das Thema „Skateboard“ Dabei fing es schon sehr früh an, mit Versoftung um diese einzigartige Sportart. Heute möchte ich euch entführen, in diese Zeit. Ich hoffe Ihr habt Spaß beim Lesen vom Artikel.

 Skateboarding

gibt es schon seit den 60er und kommt eigentlich von der Sportart „Surfen“ bzw: wurde es davon abgeleitet. Bevor es überhaupt „Kickflips“ und Co. gab, wurde auf den alten Skateboards meist Slalom, Downhill, Freestyle uvm. praktiziert, bevor man sich den halsbrecherischen Tricks zuwandte. Natürlich war es zuvor auch nicht gerade ungefährlicher wie heute.

Kolumne

„So in etwa sah ein Skateboard in den 60er ungefähr aus. Ohne Griptape und mit dicken Holz wurde einer der bekanntesten Extremsportarten etabliert“

 

Kolumne

„Anfang der 80er sahen die Bretter noch breit und dick aus. Fast jeder meiner Freunde hatte so ein Skateboard“

 

Kolumne

„So sehen Skateboards heute aus und sind fester Bestandteil der Szene“

In den 70er war es das Zephyr Team (Z-Boys) aus Dogtown, welches Skateboarding nochmals stark beeinflußte. Die jugendliche Gruppe waren zuerst alle bekennende Surfer, bevor sie sich dem Skaten zuwendeten. Sie waren in den 70er die Gruppe überhaupt, welches Skaten zu einem Massenphänomen machte. Die Gruppe löste sich 1976 auf, da einige das Team wechselten, oder unter Vertrag gingen. Wollt Ihr mehr von Zephyr Team wissen, schaut euch den Film „Dogtown Boys“ an. Der Film ist aus dem Jahr 2005 und handelt um diese Szene.

Kolumne

„Z-Boys, oder auch einfach Dogtown Boys. Sie haben Skaten in den 70er stark geprägt“

Falls Ihr doch eher auf Dokus steht! könnt Ihr hier! euch die Geschichte der Jungs anschauen

Versoftung

heute gibt es viele Konsolen/Smartphone Spiele mit dem Thema „Skateboarding“ darunter gute wie auch schlechte. Angefangen hat alles 1986 mit dem Spiel „720 Degrees“ ein Arcade Spiel aus dem Haus ATARI welches vermutlich eines der ersten Spiele ist, mit dem Thema skaten.

KolumneKolumne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

California Games erschien 1987 und war mein erster Kontakt mit Skateboard in Videospiele. Ich muss allerdings anmerken, dass ich das Prinzip von dieser Disziplin nie richtig gecheckt habe. Die Steuerung war damals eine ganz andere und für mich als 8 Jähriger viel zu umständlich. Trotzdem, bleibt mir die Halfpipe Disziplin in guter Erinnerung, auch wenn ich diese am wenigsten mochte.

 

Doch welches mich am meisten damals begeistert hatte, ist und bleibt „Skate or Die!“ Das Spiel ist 1988 für das NES & DOS erschienen und ist mir sehr stark im Gedächtnis geblieben. Von Halfpipe, Slalom bis hin zu Freestyle waren sehr viele Disziplinen dabei. Jeder der ein NES damals hatte, hatte auch Skate or Die! – zumindest war es so bei meinem Freundeskreis.

Tony Hawk’s Pro Skater

1999 widmete ich mich einen ganz besonderen Spiel zu und zwar Tony Hawk’s Pro Skater. Damals selbst noch ein aktiver Skater, war dies ein Traum, für Skater und Gamer. Das Spiel wurde damals von Neversoft entwickelt, einem Tochterunternehmen von Activision Blizzard und sorgte damals auf der PS1 für puren Arcadespaß. Das Spiel war einfach zu Spielen, doch um die Highscore der Freunde zu knacken, musste man bis ins kleinste Detail die Eingabe des Pad beherrschen. Man konnte dabei mehrere echte Skater auswählen, darunter, wie der Name ja schon sagt, Tony Hawk, Bob Burnquist uvm. Auch Bretter, Achsen und Rollen standen zur Auswahl bereit. In den jeweiligen Level gab es mehrere Aufgaben zu meistern. Belohnt wurde man z.B. mit Videotapes, welche man sich ansehen konnte vom jeweiligen Profiskater den man ausgewählt hatte. Das Spiel erschien auch für das N64, Gamecube dem Sega Dreamcast und für das Nokia N-Gage (Mobil) aber auf der PS1 hatte es sein Ursprung. Es gab viele Fortsetzungen – insgesamnt 16 Teile (Die HD Version zählt nicht) doch Teil 1 und 2 bleiben am meisten in meiner Erinnerung. Zu viel Spaß haben diese Spiele damals gemacht.

THPS

THPS 2

2009 zeigte Tony Hawk, seinen neusten Teil der Serie auf der E3. Mit „Tony Hawk Ride“ wollte man echtes Skaten nachempfinden. Dabei war die Peripherie als Idee gar nicht so schlecht, allerdings war die Umsetzung alles andere als gut und wurde stark kritisiert. Tony Hawk Ride gehört damit zum schlechtesten Teil der Serie.

 

Jetzt nach vielen Jahren und einem HD Remake, kommt Tony Hawk’s Pro Skater 5. Wir von Happy Gaming Blog freuen uns schon darauf. Hier! gibt es mehr zu THPS 5, viel Spaß.

 

Skate

ist eine Spieleserie von Electronic Arts und erschien 2007 für PS3 und Xbox 360. Das Spiel war die stärkste Konkurrenz für Tony Hawk’s Pro Skater. Man muss aber auch sagen, dass es nicht gerade schwer war besser zu sein wie THPS. Zu viele Teile erschienen und die Serie entwickelte sich nicht weiter. Skate fühlte sich einfach mehr nach Skaten an, zumindest empfand ich es so damals. Die Steuerung bei Skate war sehr intuitiv und war wie schon bei THPS schwer zu meistern. Allerdings war die Steuerung nicht wie bei THPS indem man die Knöpfe drückt (ABXY) sondern bei Skate war es der rechte Analogstick, der zum ausführen der Tricks benutzt werden musste. Jede Bewegung mit dem Stick, führte zu einen anderen Trick. Drückte man den Analogstick von unten nach oben, machte man einen Oli. Bewegte man den Stick allerdings von unten und dann schräg nach  links, oder rechts oben, vollführte das Ego einen Heelflips bzw. einen Kickflip usw. So brauchte man auch gutes Timing beim Oli machen um eine erhöhte stelle zu erreichen. Auch für das Grinden auf Geländer, war Timing gefragt. Die Kombination mit der richtigen Distanz, machten Skate zu etwas besonderen. EA’s Spiel fühlte sich wie eine Skate Simulation an und jede Kombination die man gemeistert hatte, war harte Arbeit. Der letzte Teil der Serie ist nun 5 Jahre alt (Skate 3) und wir hoffen auf ein Skate 4, zumindest gehen wir davon aus, da ja THPS 5 jetzt erscheint.

Thrasher Skate and Destroy

wurde von Z-Axis Ltd entwickelt und von Rockstar Games und UEP System veröffentlicht. Das Spiel habe ich damals auf der PS1 hoch und runter gezockt. Die Steuerung war schon damals 1999 recht ähnlich, der von Skate. Ich bin mir nicht sicher, ob Skate sich hier orientiert hat. Zumindest gibt es sehr viele Ähnlichkeiten. Zwar wurden die Tricks mit den Knöpfen ausgelöst, aber die Distanz zum jeweiligen Hindernis musste richtig abgestimmt werden, ganz ähnlich wie bei Skate. Trasher Skate and Destroy hatte es natürlich sehr schwer sich gut zu verkaufen, da THPS auch 1999 releast wurde und für einen Hype sorgte. Trasher Skate and Destroy war für mich ein gelungenes Skateboard Spiel mit dem Fokus auf mehr Realismus. Die Musik war richtig gut auf meinen Geschmack abgepasst, weshalb Trasher Skate and Destroy mir immer in Erinnerung bleiben wird.

 

Thats all

Wir von Happy Gaming Blog möchten uns bei euch bedanken für das durchlesen vom Artikel. Ohne euch würde es nur halb, bis gar keinen Spaß machen sich Artikel auszudenken und diese in Worte zu hinterlegen. Ein spezieller Dank an Arthur für die Anregung zum Thema, auch wenn es weniger ein Vergleich ist, danke für die Inspiration.

Hier noch ein sehr cooles Video zum Thema Skateboard, euer Happy Gaming Blog 😉

 

 

 

The following two tabs change content below.

Jogo68

Podcast Eminem, Duden expert-o-mat,
Batman Arkham FANATIKER und psst! Ich bin BATMAN!

Neueste Artikel von Jogo68 (alle ansehen)


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.